Claire – der Beginn….

…der Herbstkollektion. *Post enthält Werbung

Wie gut, dass Stefanie Kroth von So! Pattern grad auch wieder einen Lauf hat und einige neue Ideen und Entwürfe in der Pipeline stehen. Den, ich glaube, größten Brocken hat sie uns gleich zu Anfang untergejubelt.

cimg4665Claire ist ein Kleid/Bluse, die stark an die japanischen Schnittmuster angelehnt ist. Will heißen, es gibt nicht die üblichen SM-Teile wie Vorderteil, Hinterteil, Ärmel, ferddisch. Nein, meine Lieben, hier wird höchste Konzentration beim Zusammenbau gefordert! Es ist echt irre, wie Stefanie auf solchen Konstruktionen kommt, die am Ende wie durch Zauberhand tatsächlich zum Kleidungsstück werden. Wie oft hab ich überlegt, ob das wirklich so zusammen muss, meine Logik hat mir immer wieder Streiche gespielt. Aber wenn man sich wirklich stur an die Anleitung hält, isses eigentlich kein Problem. Man munkelt, es wären im Laufe des Probenähens auch noch mehr Passzeichen und Beschriftungen auf dem finalen Schnittmuster gelandet. 😉

cimg4670Nun weiß man ja um meine Begeisterung für Kleider, deshalb hab ich mich für die (im Schnitt eingezeichnete) Blusenlänge entschieden. Genau richtig für Hosen-Kombi´s, wer´s zum Rock tragen möchte, kann es problemlos kürzer zuschneiden. Meine Stoffwahl war allerdings wohl nicht ganz so der Bringer, hab ich doch einen Crepe-Chiffon aus dem Regal gezogen. Nicht genug damit, dass die Teile so abenteuerlich zusammengefügt werden, musste ich auch noch diesen Glibber-Flutsch-Verzieh-Stoff bändigen. Aber wenn ich mir was in den Kopf gesetzt habe, dann muss das auch so sein, auch, wenn meine Nachbarschaft jetzt einige Schimpfwörter mehr kennt. Nicht ganz so ideal war der Stoff allerdings für den Kragen, da hätte ich mit dünner Einlage verstärken sollen. Mit dem dünnen Stoff fällt er etwas zusammen. Übrigens war der Kragen erst nur einlagig gedacht, was allerdings einen Stoff mit zwei „schönen“ Seiten erfordert. Leinen z.B. wäre ideal. Allerdings ist die Stoffwahl damit sehr eingeschränkt, weshalb es jetzt auch eine Version mit gedoppeltem Kragen im SM gibt. Feuer frei für alle Arten von Stoff!

cimg4666Der Schnitt enthält so viele raffinierte, aber dennoch nicht aufdringliche Details, dass ich aufpassen muss, dass ich nix vergesse zu beschreiben. Da wären zuerst mal die vorderen Belege/Falten, die nach außen hin abgenäht werden. Hingucker Nr. 1. Und wirklich nicht schwer umzusetzen.

cimg4667Wir bleiben vorne und werfen mal einen genaueren Blick auf vorderen Einsatz und Kragen. Hier wirds schon kniffliger und man sollte der Anleitung gaaaanz genau folgen. Da wird nämlich wild das Vorderteil mit den Ärmeln dreimal um den Tisch rum mit dem hinteren Ärmelteil und gleichzeitig, von der Lampe baumelnd, mit dem vorderen und hinteren Unterteil und rückwärtigem Einsatz verbunden. Oder so ähnlich….. 😀 Aber hey, ich habs geschafft, dann könnt ihr das erst recht.

cimg4664So, Blick von hinten. Wie sie sehen, sehen sie nicht viel, außer wildem Gemuster. (Notiz an mich: in Uni-Stoff kann man Details viiiieeel besser erkennen). Rückwärtig zeigt sich dann ein keilförmiger Einsatz, so dass genug Weite da ist, um alles schön schwingen zu lassen. Bindebänder sorgen dafür, dass es trotzdem nicht nach Sack aussieht.

cimg4669Nochmal bissel näher… Übrigens werden die Bilder größer, wenn man draufklickt, gelle?

cimg4668Ok, das ist jetzt wohl zu nah…. aber die Schleife sieht man prima, wa?

cimg4663Schräg von der Seite kann man aber prima den leichten VoKu-HiLa-Effekt erkennen, der auch bei der Kleidlänge erhalten bleibt.

Jetzt hab ich aber genug gesabbelt, holt die Nähmaschinen raus und probiert eure eigene Claire, ich verspreche euch, es macht echt Laune. Sicher ist der Schnitt nicht für jedermann, wer aber das Besondere mag und sich zudem noch einer kleinen Herausforderung für etwas ganz Neues stellen möchte, der ist bei Claire genau richtig.

Weitere Bilder, natürlich auch von der Kleidversion, könnt ihr euch bei So! Pattern angucken.

Schnitt: „Claire“ von So! Pattern

Stoff: weiß ich gar nicht mehr, wahrscheinlich vom Stoffmarkt. Crepe-Chiffon

Verlinkt: RUMS

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Stoffiges abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Claire – der Beginn….

  1. dyfaundkids schreibt:

    Deine Bluse ist wunderschön geworden. Das Modell steht dir voll gut, Stoffwahl und Kombination mit Top und Hose ist perfekt!
    Total schade dass ich keine Zeit hatte beim Probenähen mit zu machen!
    LG, Dymph

    Gefällt mir

  2. kristina schreibt:

    Super schön ist deine Claire!
    Und mit der unten hervorschauenden Spitze finde ich es super genial! Einfach perfekt! Da stört mich das zu kurze gar nicht mehr, denn dass macht unheimlich was her!
    LG kristina

    Gefällt mir

  3. Tutti schreibt:

    Liebe Molly, alles gut gelöst! Solange man am Ende den Knoten wieder aus den Fingern bekommt ist alles gut. Der Rest ist Schweigen 😉
    Flitschistoff kann ja so gemein sein. Zusammen mit der grauen Hose und dem Spitzentop nicht schlecht.
    Trotzem muss ich mich outen – so richtig warm werden tu‘ ich nich‘ mit diesem Schnitt. Für mich geht Japanlook im allgemeinen schnell in Richtung Sack-Schnitt. Die Geschmäcker sind verschieden, gut wenn für jeden was dabei ist!
    Liebe Grüße Tutti

    Gefällt mir

    • mollimops schreibt:

      liebe tutti, das outen ist doch nicht schlimm! es kann ja nicht jedem alles gefallen. außerdem finde ich, dass auch in kommis nicht immer gelobhudelt werden muss. im gegenteil, ich finde konstruktive kritik gut und wichtig. ob ich sie für mich annehme und umsetze, liegt ja am ende bei mir. ich danke dir jedenfalls für deine offenen worte. ich gestehe, ich trau mich meist nicht, was negatives zu kommentieren, erst recht nicht, wenn vorher schon viele lobgesänge gepostet wurden. oft denk ich mir, entweder schiel ich oder alle anderen? drum immer raus damit. vielleicht sollten wir mal einen kooperations-post verfassen mit gedanken, ob und wie kritik in kommentaren geäußert werden darf/soll?

      Gefällt 1 Person

      • Tutti schreibt:

        Ja, kritische Kommentare sind ein heikles Thema. Ich schließe mich an, es wird viel gelobhudelt ABER beim DIY-Bloggen geht es nicht nur um das fabrizierte Teil, dahinter steht auch ein Mensch. So ist ein freundlicher Kommentar auch ein lieber Gruß an den Menschen hinter dem Blog.
        Ich für mich handhabe es meist so: Finde ich etwas besonders gruselig, dann ignoriere ich es. Warum sollte ich zusätzlich Zeit und Mühe für etwas scheußliches aufwenden?!
        Andererseits: Folge ich einem Blog schon länger und glaube einschätzen zu können das ein offenes Wort in Ordnung ist dann verbiege ich mich auch nicht.

        Ich finde deinen Vorschlag super!!!
        Denn letztlich sind Kommentare das Leckerli des Bloggens. Es ist ja gerade der Austausch, der die Sache interessant macht!
        LG Tutti

        Gefällt mir

  4. Astrid schreibt:

    Schön vom Stoff, Farben und Schnitt. Mir gefällt’S.
    Schönen Abend
    Astrid

    Gefällt mir

  5. ewafranek schreibt:

    Deine Herbstkollektion fängt spektakulär an! Du hast eine super Bluse aus einem super Stoff genäht. Der Schnitt ist aussergewöhnlich und bemerkenswert. Danke, dass du es gezeigt hast!
    LG Ewa

    Gefällt mir

  6. Frau Lohse schreibt:

    Boa, die ist mal total an mir vorbei gegangen. Tolles Stück. Würde mich auch direkt ansprechen, nur hab ich zum Binden keine Lampe. Verdammt. 😂😂 und eine Vorstellung davon, was mich erwarten würde. 😉

    Gefällt 1 Person

  7. milena schreibt:

    Bald läuft ein Sewalong mit diesem Schnitt und so bin ich -nach langem – wieder mal bei Dir zu Besuch. Das Kleid in uni auf SO finde ich jetzt nicht so schön. Deine Version gefällt mir aber supergut! Ich überlege nun, ob ich auch so eine Bluse nähen soll. Auch gemustert – das gefällt mir an Deinem Modell!
    Liebe Grüsse
    Milena

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s