Kennt ihr schon…

die „Lust auf Handarbeiten“?

Ja, ihr habt ja recht, der Titel ist schon extrem altbacken und merkwürdig. Welch ausgefuchster Kopf sich den wohl ausgedacht hat??? Jedenfalls ist das die deutsche Ausgabe der französischen Fait Main. Bzw. im Original-Original ist das wohl was finnisches (schwedisches?), erschien dann in Frankreich und hat nun über den Burda-Verlag zu uns gefunden. Zwei Ausgaben sind bisher erschienen und ich muss sagen, die Modelle find ich richtig gut.

Also ran an die Schnitte. Mein Premieren-Modell daraus ist aus der Ausgabe 04/16, Modell 121. Gedacht als Kleid, aber ihr wisst ja… Also eine Tunika draus gemacht.

CIMG4633

Klick aufs Bild machts größer. Mir haben die Falten in Ober- und Unterteil gut gefallen.

CIMG4635

So nach dem ersten Beschnuppern bin ich der Ansicht, dass die Schnitte schon gut großzügig ausfallen.

CIMG4637CIMG4638Die Anleitung im Heft ist ok, mit etwas Nähverstand ist alles gut und einfach zumzusetzen. Wobei das ja nun nicht der mörder-komplizierte Schnitt ist.

CIMG4640

Das Komplizierteste an der Chose sind die Kellerfalten in Ober- und Unterteil, ansonsten ist ein Shirt eben ein Shirt. Und Kellerfalten sind ja nun auch keine Mörder-Herausforderung.

CIMG4639

CIMG4643

Ich hadere noch ein bisschen mit der Länge. So lassen oder doch lieber noch ein Stückle kürzer?

CIMG4642

Hier sieht man die doppelt gelegten Falten nochmal genauer. Und auch, dass sie mir etwas verrutscht sind….. eigentlich sollten sie richtig schön in der Mitte aufeinander treffen. Nächstes Mal werd ich die erst ein Stück zunähen, bevor ich Ober- und Unterteil verbinde.

Fazit: Die Modelle der Zeitschrift gefallen mir echt gut, Anleitungen für mich verständlich. Ich könnte es wohl wagen, das nächste Mal eine Nummer kleiner zu nähen.

Schnitt: Lust auf Handarbeiten, 04/16 Modell 121

Stoff: Coupon Stoffmarkt

Verlinkt: RUMS

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Stoffiges abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Kennt ihr schon…

  1. Tutti schreibt:

    Ja, Titel such die manchmal aus… Das hatte ich mir bei ‚Geschickt Eingefädelt‘ auch schon gedacht. Wie aus den 50iger Jahren.
    Aber Danke für den Tipp, ich werde die Augen offen halten. Ich bin ein großer Freund schnörkelloser Basic-Schnitte.
    Deine Tunika steht dir gut! Sitzt PERFEKT!
    Bei der Länge tue ich mich auch immer schwer. Bin gespannt wie du dich entscheidest.
    Liebe Grüße Tutti

    Gefällt mir

  2. Anja Hofmeister schreibt:

    Ich finde, die Tunika steht dir sehr gut. Wenn überhaupt, würde ich sie nur minimal kürzen, sonst stimmen aus meiner Sicht die Proportionen nicht mehr. Mir gefällt zu solchen Teilen auch der Lagenlook, wenn man noch eine Strickjacke darüber trägt.
    Liebe Grüße,
    Anja

    Gefällt 1 Person

    • mollimops schreibt:

      danke dir. strickjacke ja, aber erst wieder im herbst. ich versteh gar nicht, warum alle über den sommer meckern. wir haben hier allerschönste 25°C, gerne auch mehr (was dann schon wieder doof ist). da bin ich defintiv strickjacken-verweigerer, ob mit oder ohne arm. 😉

      Gefällt mir

  3. Quintilia schreibt:

    Interessanter Schnitt – interessante Frage. Du wirst wahrscheinlich viele gegensätzliche Antworten darauf kriegen. Also: Mir würde sie an dir sowohl etwas kürzer, als auch etwas länger über Leggings oder sehr schmaler Hose gut gefallen.
    Bin nun sehr gespannt, wie du dich entscheidest 😉

    Gefällt mir

  4. reginemaeting schreibt:

    Das ist ja mal eine schickes Teil. Gefällt mir gut, leider haben wir nicht so einen gut sortierten Zeitschriftenhandel.

    Gefällt 1 Person

  5. Frilufa schreibt:

    Die Tunika ist richtig schick und steht dir gut. Mal sehen, ob ich die Zeitschrift auch bei uns entdecke.
    Liebe Grüße, Frilufa

    Gefällt 1 Person

  6. Margret Behr schreibt:

    Ich oute mich mal als stiller und und bisher kommentarloser Leser Deines Blogs.

    Die Tunika finde ich richtig klasse und sie steht Dir sehr gut.
    Das Kleid in der Zeitschrift hatte es mir auch sofort angetan – aber ich mag einfach keine Kleider tragen.
    Auf die Idee es als Tunika zu nähen, bin ich ehrlicherweise gar nicht erst gekommen. Da könnte ich glatt auf die Idee kommen, das auch mal zu probieren.

    Gefällt 1 Person

    • mollimops schreibt:

      schön, dass du dich zu wort meldest, und dann auch noch so nett. 😀 ich bin ja auch definitv ein hosenmädchen, drum wird alles gekürzt, was als kleid konzipiert ist und mir trotzdem gefällt. obwohl, so 2-3 hängen dann doch im schrank, für besondere anlässe. 😉
      probier das auf jeden fall, funktioniert mit so ziemlich jedem schnitt.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s