Dinah, oh Dinah….

was hab ich dich lieb!

Mädels, ich bin noch ganz hibbelig, deheeeeennnn… ich durfte PROBENÄHEN!!!

Und zwar für ein ganz tolles Schnittmuster, die Hose „Dinah“ von Stefanie Kroth. Stefanie hat sich die Mühe gemacht, extra eine Probenährunde für große Größen zu starten, damit auch wir einen Basisschnitt haben, der gut sitzt. Einen Bericht und die anderen Probenäherinnen findet ihr genau HIER. Hach, ich bin so stolz und freu mich tierisch über mein Probemodell. So, genug gelabert, jetzt kommt erst mal was aufs Auge:

Dinah 1

Ich habe einen Jeansstoff vom Stoffmarkt verwendet, über den ich mich erst tierisch geärgert habe. Nach dem Waschen war er voll mit ausgebleichten Streifen… *grmpf* Inzwischen find ich diesen „Marmoreffekt“ aber richtig klasse und behaupte jetzt einfach, das muss so! 🙂 Etwas mehr Elasthan hätte dem Schnitt wahrscheinlich gut getan, da er völlig ohne Reißverschluss und Knöpfe auskommt und beim anstrippen über meine wohlgerundete Mitte schon einen ganz schönen Weg zurücklegen muss, bis er sich in der Taille wieder etwas entspannen darf. 😉

Dinah 2

Das Hängerle obendrüber ist auch MeMade, nach einem Schnitt vom Stoffmarkt KL.

Zurück zum Wesentlichen: Genäht habe ich Größe 46, entspricht XL. Die Taille ist mit Querabnähern (!!) und Beleg gearbeitet, auf den einfach ein Gummi mitgesteppt wird. Die hinteren Hosenbeine sind längs geteilt, sieht man hier leider nicht so gut. Dadurch hat man eine senkrechte Linie, die zusätzlich streckt. Bei der nächsten werde ich diese Naht nochmal von rechts durchsteppen, damit sie mehr zur Geltung kommt. Ansonsten ist sie ruckzuck genäht, hat auf Anhieb fast perfekt gepasst und lässt viel Raum für eigene Ideen. Z.B. wird bei der nächsten auch die Seitennaht mit Kontrastgarn durchgesteppt oder als Kappnaht angelegt, was bei Stefanies Art des Zusammensetzens ganz wunderbar möglich ist ohne Gewurschtel unterm Nähfuß. Und Po-Taschen, ja, die müssen unbedingt noch sein. Aber die aufzusetzen ist ja nun wirklich kein Hexenwerk.

Dinah 3

 

Und noch was hab ich aus dem Probenähen gelernt, GAAAAANZ WICHTIG:

Nämlich die Seite der Schnittersteller zu sehen! Mädels, wenn ihr euch ein Ebook kauft und es passt was nicht, seien es die Druckränder, Probleme beim Zusammenkleben, Unklarheiten bei Passzeichen oder in der Beschreibung, whatever, FRAGT NACH!!! Wenn ihr an engagierte Ersteller geratet, wird euch geholfen werden. Meist sind die Hersteller sogar froh über sachliche Kritik, um ihre Produkte verbessern zu können. Keinem ist geholfen, wenn ihr euch im stillen Kämmerlein drüber ärgert und meckert. Für die Verkäufer ist das Negativ-Kritik und die will ja keiner. Man möchte zufriedene Kunden und wird daher im Normalfall schon aus rein wirtschaftlichen Gründen bemüht sein, euch zu helfen. Ich weiß, ich weiß, ich kenne viele Berichte von euch, wo von gar keinen oder gar pampigen Antworten berichtet wurde, hatte ich auch schon. Aber sogar da hilft oft, einfach hartnäckig zu bleiben. Ich hatte einmal ein Ebook, wo die letzte Seite falschrum ausgerichtet war und somit in keinster Weise zum Anschluss an andere Seiten gepasst hat. Nach ein paar hin- und her-Mails mit dem Kontext „kann gar nicht sein“ erhielt ich einen Anruf der Verkäuferin, bei dem ich zwar erst viel Überzeugungsarbeit leisten musste, bis sie es erst mal selber probiert hat (wahrscheinlich haben wir die ganze Zeit auch ein bissel aneinander vorbei geredet), aber anschließend wurde der Ausdruck geändert, die Verkäuferin war froh über den Hinweis und alles war gut.

So, das war jetzt eine Menge Text, wer bis hierher durchgehalten hat, RESPEKT! Es lag mir aber am Herzen, das mal gesagt zu haben.

Und weil es extra ein Schnittmuster für etwas mehr Frau ist, muss es natürlich auch zum BiB, ganz klar!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Stoffiges abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Dinah, oh Dinah….

  1. Sulevia schreibt:

    Sieht super aus – ich dachte erst es wäre Leder… ich hoffe du hattest viel Spaß beim shoppen – ich geh jetzt mal nähen 😉 LG

    Gefällt mir

  2. Petronella schreibt:

    Hoppla, ich dachte ich hätte schon geschrieben, keine Ahnung wo der Kommentar hin ist. Die Hose steht Dir hervorragend, und in Kombination mit der tunika sieht das ja soooo klasse aus. Ich habe auch jetzt 5 M Jeansstoff auf dem Stoffmarkt gekauft, soll auch ne Hose werden.
    LG Petra

    Gefällt mir

  3. Anonymous schreibt:

    Sehr, sehr schöne Kombi, steht Dir richtig gut und das Hängerle würde ich sofort nehmen *gg*
    Liebe Grüße
    Marila

    Gefällt mir

  4. numinala schreibt:

    wooow, das ist deine hose – die sitzt richtig klasse und steht dir mal so richtig super – toll !!!
    lg von der numi

    Gefällt mir

  5. numinala schreibt:

    ach ja und den schnitt hab ich mir grad bestellt und du bist schuld – nech!
    ;0)

    Gefällt mir

  6. Pingback: Ergebnisse vom Probenähen DINAH | SO!

  7. Vera schreibt:

    Hu hu….du siehst Hammer aus….ganz toll die Jeans…Respekt… und das Hängerchen darüber perfekt.
    War ganz begeistert vom treffen und freu mich wenn es bald wieder klappt.

    Drück dich ganz lieb
    Vera

    P.S. Deine Bilder im Garten sind sooooooo schee !!!!

    Gefällt mir

  8. raryn schreibt:

    Den Schnitt habe ich auch, allerdings bisher nur abgezeichnet und noch nicht genäht. Danke für den Motivationsschub, dieses Projekt endlich in Angriff zu nehmen!
    DINAH steht dir sehr gut, und die Tunika sieht klasse dazu aus.

    LG
    Antje

    Gefällt mir

  9. Pingback: Einmal rundum sorglos bitte…. | MolliMops

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s